Willkommen bei Lysomed

Viele verbreitete Krankheiten (wie Herzerkrankungen, Bluthochdruck oder bestimmte Krebsarten) haben eine genetische (d. h. erbliche) Komponente. Unter «genetischen Erkrankungen» versteht man jedoch Störungen, die durch spezifische, nachweisbare Umstände in der genetischen Ausstattung eines Menschen verursacht werden.

Palette Color
primary_color

Digitale Comics

Neu sind unsere Medikidz Comicbücher zu Pompe, Gaucher und Fabry auch online verfügbar.

Über lysosomale Speicherkrankheiten

Der Begriff der lysosomalen Speicherkrankheiten umfasst mittlerweile mehr als 60 verschiedene Erkrankungen, denen jeweils die Störung eines bestimmten Enzyms im menschlichen Körper zugrunde liegt. Die einzelnen Erkrankungen sind relativ selten, zusammengenommen betreffen sie jedoch eines von 7’700 Neugeborenen.

Für manche lysosomalen Speicherkrankheiten gibt es krankheitsspezifische Behandlungsansätze, die in Betracht gezogen werden können. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber, welche Therapieoptionen für Sie bzw. Ihre Angehörigen am besten geeignet sind.

 

Symptome

Die Symptome variieren stark: Während manche lysosomale Speicherkrankheiten relativ geringe Probleme mit sich bringen, können andere sehr schwerwiegend sein. An der Behandlung von lysosomalen Speicherkrankheiten sind oft Ärzte verschiedener Fachrichtungen beteiligt.

 

Leben mit lysosomalen Speicherkrankheiten

Die Symptombehandlung bei einer lysosomalen Speicherkrankheit ist von Patient zu Patient meist sehr unterschiedlich. Da die Erkrankungen verschiedene Teile des Körpers betreffen, ist oft ein Team aus Spezialisten aus verschiedenen Fachbereichen an der Behandlung beteiligt. Häufig übernimmt ein auf die betreffende Krankheit spezialisierter Arzt die Koordination der Behandlung, um den Krankheitsverlauf zu verfolgen und die Therapie entsprechend anzupassen.